Verein Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen

Beratungsraum

Es ist nicht leicht über das Thema sexuelle Gewalt oder die Folgen eines sexuellen Übergriffs zu sprechen. Wem soll man sich anvertrauen, wer wird unterstützend und gut reagieren? Vielleicht haben Sie Scham- und Schuldgefühle und das Erlebte läßt Sie nicht los, drängt sich immer wieder auf?

Wir können Ihnen helfen: Im persönlichen Gespräch finden wir gemeinsam Wege, wie Sie das Erlebte verarbeiten und wieder Kontrolle über sich und Ihr Leben gewinnen können. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange die Gewalterfahrung bereits zurückliegt.

 Soll ich eine Anzeige machen? Nach einer sexuellen Gewalterfahrung an die Öffentlichkeit zu gehen, sich zu einer Anzeige zu entschließen, kann eine schwierige Entscheidung sein. Wir beantworten alle Ihre Fragen. Im Fall einer Anzeige beraten und begleiten wir und eine unserer Rechtsanwältinnen Sie auf Wunsch kostenlos bis zum Ende des Verfahrens.

Menschen, die mit Frauen und Mädchen in beratender, betreuender oder lehrender Funktion arbeiten, kommen in ihrem beruflichen Alltag auch mit sexueller Gewalt in Berührung. Sie sind AnsprechpartnerInnen und Vertrauenspersonen für betroffene Frauen und Mädchen und sie sind wichtige VermittlerInnen bei der Inanspruchnahme professioneller Hilfe. Studierende und SchülerInnen brauchen bei Arbeiten rund um das Thema sexuelle Gewalt meist die Unterstützung von ExpertInnen.

In unseren „Mädchenworkshops“ verbinden wir Aufklärung zu sexueller Gewalt mit emanzipatorischer Sexualpädagogik. Wir bieten Workshops interessierten Schulen und Jugendeinrichtungen an.