Verein Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen

Für Betroffene und deren Angehörige:

Davis, Laura (2011): Verbündete. Ein Handbuch für Partnerinnen und Partner sexuelle missbrauchter Frauen und Männer. Berlin: Orlanda.

In ihrem Ratgeber gibt Laura Davis Antworten auf die Verwirrung, Wut, Frustration und Hilflosigkeit, die Partnerinnen und Partner von Überlebenden sexueller Gewalt oft erleben. Im ersten Teil des Buches geht es um Fragen rund um Beziehungsthemen wie Bedürfnisse und Gefühle, Erwartungen, Grenzen, Nähe und Sex. Die Autorin zeigt, wie Partnerinnen und Partner ihre Geliebten im Umgang mit ihren Gewalterfahrungen unterstützen können, ohne jedoch ihre eigenen Bedürfnisse zu vernachlässigen. Im zweiten Teil kommen Partnerinnen und Partner von Überlebenden sexueller Gewalt mit ihren Erfahrungen zu Wort. Ein Buch, das all jenen, die einen traumatisierten Menschen lieben, Mut und Kraft gibt.

Fischer, Gottfried (2003): Neue Wege aus dem Trauma. Erste Hilfe bei schweren seelischen Belastungen. Düsseldorf, Zürich: Walter Verlag.
Katastrophen, Verkehrsunfälle, Gewaltverbrechen - diese Erfahrungen können Menschen von Grund auf erschüttern. Wie sind schwere seelische Verletzungen zu bewältigen? Wie können Traumatisierte ihr Leben neu gestalten? Gottfried Fischer stellt das Phänomen Trauma mit seinen typischen Folgen verständlich vor und vermittelt Betroffenen zahlreiche Übungen, wie sie das Unfassbare fassen und in ihr Leben integrieren können. - Weiterleben. Aber wie? - Mit vielen Übungen zur Selbstberuhigung und Stabilisierung

Haines, Staci (2001): Ausatmen. Wege zu einer selbstbestimmten Sexualität für Frauen, die sexuelle Gewalt erlebt haben. Berlin: Orlanda.
Die Autorin dieses psychologisch fundierten Buches betrachtet sexuelles Heilen als den Eckpfeiler seelischer und körperlicher Gesundheit für Überlebende sexueller Gewalt. Staci Haines zeigt, wie Frauen sich Schritte für Schritt von dem erlebten Trauma befreien und zu einer selbstbestimmten Sexualität finden können.

Spangenberg, Ellen (2011): Dem Leben wieder trauen. Traumaheilung nach sexueller Gewalt. Düsseldorf: Patmos Verlag.
Für die Überlebenden von sexueller Gewalt ist es wichtig, die Symptome ihrer Traumatisierung zu verstehen und Strategien der Selbsthilfe zu entwickeln, um sich in Krisenzeiten zu stabilisieren. Betroffene Frauen leiden häufig - auch Jahrzehnte nach der Traumatisierung - an Angststörungen, Zwängen, Depressionen, Essstörungen oder sind suizidgefährdet. Ellen Spangenberg informiert umfassend über die Folgen von sexueller Gewalt, nennt neueste Behandlungsmöglichkeiten und vermittelt erprobte Methoden zur Selbsthilfe. Ein Buch, das eine Therapie nicht ersetzt, aber betroffene Frauen auf ihrem Heilungsweg hilfreich begleitet.


Für Professionist*innen: 

Beushausen, Jürgen / Schäfer, Andreas (2021): Traumaberatung in psychosozialen Arbeitsfeldern. Eine Einführung für Studium und Praxis. Opladen, Toronto: Verlag Barbara Budrich.

Büttner, Melanie (2018): Sexualität und Trauma. Grundlagen und Therapie traumaassoziierter sexueller Störungen. Stuttgart: Schattauer.

Gahleitner, Silke Brigitta / Loch, Ulrike / Schulze, Heidrun (Hg.) (2012): Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen. Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren GmbH.

Hantke, Lydia / Görges, Hans-Joachim (2012): Handbuch Traumakompetenz. Basiswissen für Therapie, Beratung und Pädagogik. Paderborn: Junfermannsche Verlagsbuchhandlung.

Huber, Michaela (2012): Trauma und die Folgen. Trauma und Traumabehandlung. Paderborn: Junfermann Verlag.

Sanyal, Mithu Melanie (2016): Vergewaltigung. Hamburg: Edition Nautilus GmbH.

Schwerdtner, Lilian (2021): Sprechen & Schweigen über sexualisierte Gewalt. Ein Plädoyer für Kollektivität und Selbstbestimmung. Münster: edition assemblage.

Sieckendiek, Ursel (2020): Feministische Beratung. Diversität und soziale Ungleichheit in Beratungstheorie und -praxis. Tübingen: dgvt-Verlag.

Zehetner, Bettina (2012): Krankheit und Geschlecht. Feministische Philosophie und psychosoziale Beratung. Wien, Berlin: Verlag Turia + Kant.

Frauenberatung
Notruf

☎  523 22 22

 

Frauenberatung Notruf bei sexueller Gewalt
Rötzergasse 13/8
1170 Wien

Terminvereinbarungen und telefonische Beratung
Telefon: +43 (0)1 523 22 22

Montag: 10 bis 15 Uhr
Dienstag: 10 bis 15 Uhr
Mittwoch: 10 bis 15 Uhr
Donnerstag: 10 bis 15 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Informationsvideo der Frauenberatungsstellen bei sexueller Gewalt